Veranstaltung

12. November 2024

2. Circular Carbon Economy Summit

BioBASE
Palais Niederösterreich, 1010 Wien
cces key grafik mit partnern

Zirkuläres Wirtschaften in kohlenstoffbasierten Wertschöpfungsketten

 

Termin: 12. November 2024, 9.00 – 18.00h (nach 18 Uhr Netzwerkabend)

Ort: Palais Niederösterreich, 1010 Wien

Tickets gibt es hier mit einem Frühbucherrabatt von 50 Euro.

Klimaschutz ist ein grundlegendes Element für zukunftsfähiges Wirtschaften. Dies erfordert weitreichende Veränderungen wie den Ersatz fossiler Rohstoffe und Energieträger und die Ausrichtung auf effizienten Ressourceneinsatz. Im Sinne der Defossilisierung anstelle von Dekarbonisierung wird Kohlenstoff, neben Wasserstoff und erneuerbarem Strom, zukünftig einer der zentralen Rohstoffe bleiben. Speziell für die Güterproduktion ist Kohlenstoff oft unersetzbar, weshalb eine Transformation in Richtung zirkulärer Kohlenstoffwirtschaft von zentraler Bedeutung ist. Gleichzeitig gilt es durch den Einsatz neuer Technologien und alternativer Rohstoffe nicht in neue Abhängigkeiten bzw. Spannungsfelder zu geraten, sondern im Sinne der Resilienz und Kreislaufwirtschaft den Ressourceneinsatz effizient zu gestalten. 

 

Ziel

Ziel des diesjährigen Circular Carbon Economy Summits ist es, die Perspektiven von zirkulärem Wirtschaften für die kohlenstoffbasierte Güterproduktion aufzuzeigen, um damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und der Kreislaufwirtschaft zu erzielen. Der Ausstieg aus fossilen Rohstoffen erfordert eine Kreislaufführung des Kohlenstoffs mit folgenden Wegen i) durch biogene Rohstoffe, ii) die Kreislaufführung von Produkten oder iii) durch die Nutzung von CO2. Für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft muss jedoch möglichst sorgsam mit unseren Ressourcen (z.B. Rohstoffe, Energie, Flächen, Investitionen) umgegangen werden. Dies bietet gleichzeitig auch die Chance zur Erhöhung der Resilienz der heimischen Güterproduktion und Vermeidung von neuen Abhängigkeiten (z.B. Erdöl- oder Wasserstoffimport).

Im Laufe des Summits werden wir für die einzelnen Bereiche der österreichischen Güterproduktion chancenreiche Möglichkeiten für die Nutzung von zirkulärem Kohlenstoff aufzeigen und daraus konkrete Transformationspfade skizzieren. Wir erarbeiten dadurch Antworten auf die Frage, wie eine zirkuläre Kohlenstoff-Wirtschaft ökologisch sowie ökonomisch funktionieren kann, ohne Ressourcen zu verschwenden.

 

Es erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen mit hochrangigen Expert:innen u.a. mit:

 

Nebojsa Nakicenovic, Advisory of EK/IIASA
Michael Carus, nova-Institut/RCI
Karin Huber-Heim, Kreislaufwirtschaftsbeauftragte/CEFA
Karl Steininger, Universität Graz
David Newman, European Bioeconomy Bureau
Christopher vom Berg, nova-Institut/RCI
Sabine Nadherny-Borutin, ÖCC2/PlasticsEurope
Florian Maringer, Kontext
Reinhold Lang, JKU
Klaus Bärnthaler, Andritz
Marcel Huber, Syncraft Engineering

Dabei werden u.a. folgende Themen beleuchtet:

  • Europäische und internationale Perspektiven für einen Kohlenstoffkreislauf in der Güterproduktion
  • Update zu aktuellen Strategien und rechtliche Rahmenbedingungen (z.B. Carbon Removals-VO, Carbon Management Strategie in AT, D und EU)
  • Herausforderungen und betriebliche Lösungsansätze für einen Kohlenstoffkreislauf:
    • Potenziale von Biomassekonversion vs. limitierter Rohstoffverfügbarkeit
    • CCU (Carbon Capture and Utilization) als Perspektive nur mit höchster Energieeffizienz
    • Forcierung der Kreislaufführung unter logistischen und legistischen Hürden
  • Deep Dives in Breakout-Sessions zu Themen wie Mobilisierung versteckter Rohstoffpotenziale oder „industrial symbiosis“ zur Stärkung von Resilienz und Effizienz
  • Wie gelingt die Umsetzung und welche Auswirkungen hat ein Kohlenstoffkreislauf für die Gesellschaft, Umwelt, Finanz- und Wirtschaft?


Zielgruppe

  • Unternehmen 
  • Forschungseinrichtungen 
  • Verbände und Interessensvertretungen 
  • Verwaltung 
  • Politik 
  • NGOs 
  • Zivilgesellschaftliche Institutionen

Ihr Vorteil

Der 2. Circular Carbon Economy Summit liefert einen ausführlichen Einblick in die Transformationspfade der Güterproduktion in Richtung zirkulärer Kohlenstoffwirtschaft. Dabei werden alternative Rohstoffquellen (Biogene Rohstoffe und CO2) und die Kreislaufführung von Produkten als zentrale Säulen einer zirkulären Kohlenstoffwirtschaft vorgestellt und deren Auswirkungen (zb ökologisch, ökonomisch, sozial) und Einflüsse (zb rechtliche Rahmenbedingungen, Bilanzierung) diskutiert.  

Deshalb sollten Sie beim Circular Carbon Economy Summit dabei sein! 

  1. Es erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen mit hochrangigen nationalen und internationalen Expert:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik zu den Perspektiven und Herausforderungen der zirkulären, kohlenstoffbasierten Güterproduktion.

  2. Erfahren Sie, welche aktuellen internationalen und nationalen Entwicklungen es in Bezug auf Carbon Management Strategien gibt und welche Herausforderungen sich für Unternehmen daraus ergeben.

  3. Erweitern Sie ihr Netzwerk, indem Sie sich mit anderen Pionier:innen in der kohlenstoffbasierten Kreislaufwirtschaft austauschen, in interaktiven Formaten an Vorträgen und Diskussionen teilnehmen, sowie gemeinsame Potenziale erkennen und dafür Strategien erarbeiten.

  4. Erkennen Sie bei unserer Veranstaltung das Potenzial von zirkulärem Wirtschaften in einer kohlenstoffbasierten Güterproduktion und verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil und tragen damit zum Klimaschutz bei! 



Info zu den Unterstützungsmöglichkeiten 

Sie wollen Ihr Unternehmen / Organisation im Rahmen unserer Veranstaltung repräsentieren? 

Sie haben die Möglichkeit, uns bei der Veranstaltung zu unterstützen und damit Ihr Unternehmen / Organisation aktiv bei der Veranstaltung zu präsentieren. Hier finden Sie alle Unterstützungsmöglichkeiten.

 

Buchen Sie Ihr Ticket jetzt und sichern Sie sich dafür einen Frühbucherrabatt von 50 Euro! 

 

CALL FOR POSTERS: Sichern Sie sich als Akteure der Wissenschaft und Start-ups eines der kostenlos, limitiert verfügbaren Poster, um beim Summit Teil der Postersession zu sein! Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: franziska.wolf@biobase.at

 

Wir freuen uns, Sie im Herbst bei unserem Summit willkommen zu heißen!

 

partnerinnnen
Anmeldeformular BioBASE Fokus
Pflanze