Foto © Shutterstock

Schwerpunkt

Bildungsangebote der Bioraffinerie (BB)

Die gesellschaftliche Wahrnehmung des Klimawandels und die Akzeptanz der erforderlichen Maßnahmen zur Reduktion der Ursachen und der Anpassung an neue Gegebenheiten ist zurzeit groß wie nie. Bildung ist die Schlüsselqualifikation in einer wissensbasierten Bioökonomie, sie forciert qualifizierte Entscheidungen und ermöglicht es, komplexe Zusammenhänge zu verstehen. Eben diese Punkte sind für die Etablierung von Bioraffinerietechnologien durch die Akzeptanz ihrer Produkte erfolgsentscheidend.

Den Aspekt der Bildung wollen wir von BioBASE auf mehreren Ebenen adressieren:

  • Technische Expertise als eine Voraussetzung für die Entwicklung komplexer Prozesse und effizienter, nachhaltiger Lösungen.
  • Die Sichtbarkeit von Green Jobs als “Jobs der Zukunft”. Dadurch unterstützen wir Arbeitnehmer:innen bei der Ausbildung in zukunftsfähigen Berufsfeldern und helfen Arbeitgeber:innen, die Fachkräfte von morgen als Arbeitskräfte zur Verfügung zu haben.
  • Weiter- und Ausbildungen im Bereich Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft als gezielte Schwerpunktsetzung für die Berufslaufbahn.
    Für ein komplementäres Angebot wird die BioBASE den Zugang zu Kursangeboten aus den unterschiedlichen Fachrichtungen erfassen und kombinieren und so aktiv dazu beitragen, dass die Kursteilnehmer:innen das erforderliche Know-how für die cross-sektorale Vernetzung erlernen. Dazu sollen unterschiedliche Module aus verschiedenen Fachrichtungen (und Bildungsanbietern) in einem individuellen Kursangebot zusammengefasst werden können.

Die Transformation zur Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft ist sehr vielschichtig. Neben technischen Aspekten sind die gesellschaftliche Meinungsbildung und Akzeptanz zum Thema Bioraffinerie sowie Informationen für die Finanzwirtschaft zur transdisziplinären Integration des Themas relevant.

Die BioBASE wird im ersten Jahr die Kooperationsmöglichkeiten der einzelnen Bildungsanbieter prüfen und Vorschläge für gemeinsame Bildungsangebote eruieren.